vServer mieten ab 1,99€ Alle Hoster im Preisvergleich

Wer einen vServer mieten möchte hat die Qual der Wahl, es gibt sehr viele Anbieter welche auch Virtuelle Server vermieten. In unserem Preisvergleich für vServer findet man einige der bekanntesten Hoster und kann die Preise und Leistungen miteinander vergleichen. Preislich gibt es bei den Hostern sehr große Unterschiede und man sollte darauf achten welche Features bei den vServern kostenlos dabei sind oder teuer bezahlt werden müssen.

Im Gegensatz zu einem Dedizierten Server teilt man sich die Hardware auf einem Virtuellen Server mit anderen Kunden, das spart Ressourcen. Das hat den Vorteil das man die vServer oft günstiger mieten kann als dedizierte Systeme, man hat aber trotzdem vollen Zugriff auf den vServer. Auch wenn die Ressourcen mit anderen geteilt werden, bieten die virtuellen Server ausreichend Leistung um seine Anwendungen zuverlässig und sicher zu hosten. Fast alle Projekte lassen sich heute auch auf einem vServer realisieren und einige Hoster bieten Cloudserver an bei denen man die Leistung des vServers je nach Bedarf anpassen kann.

Preisvergleich für vServer

In unserem Preisvergleich seht Ihr wie viele Ressourcen man bei dem jeweiligen vServer mieten kann. Alle Hoster unterscheiden sich hierbei durch die Anzahl der CPU Cores, dem verfügbaren Ram und der Festplattengröße. Auch zusätzliche Features sind bei einigen Hostern kostenlos enthalten, oder müssen mit dem vServer gemietet werden.

Server AnbieterFeaturesCPU CoresRamFestplattePreis
webtropia_logo10 % Gutschein: SKY-jd73aq3q
vServer
Betriebssystem: Linux/Windows
1000 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk/Game Aufpreis
Domain: Aufpreis
DDos Schutz: Kostenlos
Backupservice: inkl.
2 vCore2 GB Zugesichert
25 GBab 4,90€

Zum Anbieter
webtropia_logo10 € Gutschein: AF-5K4DF03f14-165
vServer S Cloudservice
Betriebssystem: Linux/Windows
1000 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk Aufpreis
Domain: Aufpreis
DDos Schutz: Kostenlos
Backupservice: inkl.
1 vCore2 GB Zugesichert
4 GB Dynamisch
75 GB SSD
oder
150 GB HDD
ab 4,99€

Zum Anbieter
1und1
Server S Cloudservice
Betriebssystem: Linux/ Windows
1000 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk inkl.
Domain: 1 Kostenlos
DDos Schutz: ?
Backupservice: Inkl.
1 vCore512 MB30 GBab 4,99€

Zum Anbieter
contabo-logo
VPS M
Betriebssystem: Linux/Windows
100 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk inkl.
Domain: Aufpreis
DDos Schutz: ?
Backupservice: 3,99€
2 vCore
6 GB Zugesichert500 GB SSDab 6,99€

Zum Anbieter
stratologovServer V20
Betriebssystem: Linux/Windows
1000 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk inkl.
Domain: Aufpreis
DDos Schutz: ?
Backupservice: Inkl.
2 vCore2 GB Zugesichert
4 GB Dynamisch
300 GB HDD
oder
300 GB SSD
ab 8,00€

Zum Anbieter
1blu
VServer LX
Betriebssystem: Linux
1000 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk inkl.
Domain: 1 Kostenlos
DDos Schutz: ?
Backupservice: Inkl.
2 vCore8 GB300 GB HDD
oder
120 GB SSD
ab 9,90€

Zum Anbieter
hosteurope
vServer Starter
Betriebssystem: Linux/Windows
100 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk inkl.
Domain: Aufpreis
DDos Schutz: ?
Backupservice: Inkl.
2 vCore2 GB Zugesichert
4 GB Dynamisch
100 GB SSDab 9,99€

Zum Anbieter
webgo5 € Gutschein: skyraider
Starter vServer
Betriebssystem: Linux
100 MBit Uplink
Traffic Flatrate
Webinterface: Plesk Aufpreis
Domain: Aufpreis
DDos Schutz: Kostenlos
Backupservice: 9,95
2 vCore4 GB Zugesichert
8 GB Dynamisch
300 GB HDDab 19,95€

Zum Anbieter

Worauf sollte man achten wenn man einen vServer mieten möchte ?

Bevor man seinen vServer bestellt sollte man überlegen wofür genau man den Server benötigt, welche Kenntnisse man selber hat und welche Features für die Anwendungen die man nutzen möchte wichtig sind. Wer nur eine Webseite und Mailpostfächer hosten möchte ist sicherlich bei jedem der Hoster gut aufgehoben und sollte sich nach dem Preis richten. Wer aber aufwändige Projekte oder einen Online Shop betreiben möchte sollte schon genau gucken bei welchem Hoster er seinen vServer mietet. Einige der vServer lassen sich problemlos an die Bedürfnisse anpassen, benötigt man zb. mehr CPU Leistung kann man diese bei einigen Angeboten dazu bestellen ohne das der vServer neu installiert werden muss. Das gleiche gilt auch bei Ram und Festplattenplatz, die Hoster bezeichnen diese Server gerne als vServer-Cloud.

Welche zusätzlichen Features sollte man für den vServer mieten ?

Auch bei den zusätzlichen Features muss man beachten welche Inklusive sind oder zusätzlich bestellt werden müssen. Bei einigen ist eine Domain kostenlos dabei oder man erhält mehr als eine IP Adresse für den Server. Auch eine Backuplösung für die Datensicherheit kann kostenlos dabei sein, bei einigen Hostern muß man diese aber zusätzlich buchen. Wer aufwändige Webseiten betreibt sollte sich auch vor Hackerangriffen oder DDos Attacken schützen können, auch diese Sicherheitsfeatures müssen manchmal zusätzlich gemietet werden.

Wie verwaltet man den Server ? Bei fast allen Hostern kann man zwischen dem Windows oder Linux Betriebssystem auswählen. Man sollte sich also Fragen womit man selber am besten klar kommt, grundsätzlich kann man auf beiden Systemen die gleichen Dienste installieren und laufen lassen. Verwalten kann man die Anwendungen und den Server oft über zusätzliche Webinterfaces wie zb. Plesk/Odin oder dem Webpanel. Auch hier sollte man darauf achten ob man diese Features evt. extra bezahlen muss.

In unserem Vergleich für vServer sollte man die wichtigsten Informationen finden bevor man seinen eignen Virtuellen Server mietet.