Günstige Windows Server mieten

Professionelle und günstige Windows Server mieten, Windows bietet den meisten Kunden ein bereits bekanntes Betriebssystem.

Windows Server mietenFür anspruchsvolle Projekte im Internet sollte man am besten seinen eigenen Windows Server mieten. Im Preisvergleich findest Du Hoster beim denen man kostengünstige Windows Server bestellen kann. Für Webseiten oder Online Shops sollte man sich bei unseren preiswerten Einsteiger Servern informieren. Wer anspruchsvollen Webseiten oder Firmenwebseiten betreiben möchte sollte über einen professionellen Server nachdenken. Alle Servervarianten werden von den Hostern auch mit Windows angeboten, ganz gleich ob Firmenpräsenz, Webshop oder Hobbywebseite, auf unseren Webseiten findet jeder die passende Hardware für sein Hosting mit dem beliebten Windows Betriebssystem.

Profi Windows Server  ab 49 € Einsteiger Server ab 4,99 € Gamer Windows Server ab 19 €
Dedizierte Windows Server für Profis für professionelle Projekte mit viel Leistungsbedarf. Günstige Windows Server mit Rootzugriff und Webinterface für Webspace, E-Mail und Webseiten Spezielle Hoster für Gaming Root Server mit Web Panel für Gameserver und Voiceserver
Zum Preisvergleich
Zum Preisvergleich
Zum Preisvergleich

Warum Windows Server mieten ?

Der Windows Server bietet dem Kunden eine bekannte Umgebung und läuft ebenso performant wie andere Betriebssysteme. Fast jede Software die man einsetzen möchte ist für Windows verfügbar und kann oft auch über die grafische Oberfläche verwaltet werden. Das macht Windows zu einem Betriebssystem welches für Anfänger und Profis gleichermaßen gut geeignet ist. Anfänger können auf einem Windows Server in gewohnter Umgebung und mit bekannten Tools arbeiten. Profis welche bereits in der Firmenumgebung auf Windows setzen finden mit einem Windows Server die optimale Ergänzung für das Firmennetzwerk und das Hosting der Webseiten.

Windows Server werden mit verschiedenen Serverversionen von den Hostern angeboten, zumeist kommt aktuell der Windows 2012 Server zum Einsatz. bei einigen Anbietern kann man sogar die eigenen Lizenzen bzw. Windows Server auf dem Rechner installieren. Man kann sich dann den Aufpreis für die Windows-Lizenz sparen. Auch Webserver, Datenbanken und Mailserver sind für Windows verfügbar, diese müssen allerdings zumeist gesondert Lizensiert werden. Wer seinen Exchangeserver im Internet betreiben möchte um die Unternehmens-Kommunikation in das Internet zu verlagern sollte sich bei den professionellen Hostern nach einem geeigneten System umschauen.

Windows Server für Gamer ?

Leider werden immer weniger Games für Linux entwickelt, das hat einen einfachen Grund. Die meisten Game Studios müssen die Games für Windows Entwickeln, da liegt es nahe das man auch die Server auf der gleichen Plattform betreibt. Davon abgesehen ist Windows auch bei Servern das weltweit am meisten genutzte Betriebssystem. Auch wenn in Europa fast alle Hoster Linux anbieten ist gerade in Ländern wie den USA, Windows das Betriebssystem für Server. Der Windows Server hat zudem den Vorteil das man auch bei den Games zumeist über eine Grafische Oberfläche arbeiten kann. er also alle verfügbaren Server betreiben möchte sollte einen Windows Server mieten.

Windows Server Preisvergleich

Alle Hoster bieten für Ihre Dedicated Server auch Windows an, allerdings wird zumeist ein Aufpreis berechnet. Der Aufpreis ergibt sich aus den Lizenzkosten die ein Hoster an Microsoft bezahlen muß. Diese werden natürlich an den Kunden weiter gegeben. In unseren Preisvergleichen findet man immer eine Info ob es den Server auch mit dem gewünschten Betriebssystem gibt. Der Basispreis ist aber in der Regel die Angabe des Hosters für ein Linuxsystem, da dieses zumeist kostenlos verfügbar ist. Wer also sparen möchte und sich damit auskennt sollte einen Linuxserver nutzen.

Bei allen Hostern kann man verschieden Features auswählen, es werden SSD und HHD mit Raid angeboten. Auch bei der Größe der Festplatten gibt es Unterschiede man sollte also vorher planen wie viel GB SSD Speicherplatz man benötigt. Hierbei bieten Systeme mit SSD besonders gute Performance bei den Festplattenzugriffen, gerade bei einem vServer also virtuellen Servern sollte man Wert auf die Geschwindigkeit des Speicherplatzes legen. Einen vServer bzw. VPS nutzt man in der Regel nicht alleine und man muss sich in einer Cloud, oft CPU und die anderen Ressourcen wie Ram und Anbindung teilen. Das muss aber nicht von Nachteil sein wenn die vCores, der Ram und der Speicherplatz fest zugewiesen werden. Auch zusätzliche Features können bestellt werden wie zb. Domains, zusätzliche IP-Adressen oder eine bessere Anbindung (mehr mbit) bzw. mehr Traffic. Auch für die Sicherheit der Daten werden verschiedene Leistungen angeboten, eine DDos Protection und Backupfunktion bietet fast jeder Hoster an und der Zugriff auf den Server kann über ein VPN erfolgen.

In unserem Vergleich findet Ihr Virtual Server, Managed Server und Dedicated Server, welche je nach Leistung für die unterschiedlichsten Anwendungen geeignet sind. Ganz gleich ob man nur ein Webhosting betreibt oder performante Services starten möchte, für jeden findet sich der richtige Windows Server. Fast alle Rechenzentren bieten die Server mit einer Mindestlaufzeit von einem Monat an, das Setup und der Support sind oft kostenlos enthalten.