Server Hosting Preise: Kaufberatung und Tipps zum Server Hosting


Hier findet man Tipps zu den Server Hosting Preisen der einzelnen Angebote, sowie Informationen zu den unterschiedlichen Möglichkeiten des Server Hostings. 

server-hosting-preiseWer einen Server im Internet sucht ist oft mit den Angeboten überfordert, die Server Hosting Preise sind sehr unterschiedlich und Einsteiger wissen oft nicht welchen Bedarf Sie eigentlich haben und wie viel man für sein Hosting bezahlen sollte. Wir versuchen hier einige Möglichkeiten aufzuzeigen damit jeder das für Ihn passende Server Hosting findet. Fast alle Hoster bieten ähnliche Angebote an, unterscheiden sich aber oft durch Leistung und Preis, viele Kunden wissen oft gar nicht welches Angebot für Ihr Projekt das richtige ist und was es kosten darf.

Wir versuchen Ihnen zu helfen das passende Hosting für Ihr Projekt zu finden und listen hier unterschiedliche Anforderungen und das dazu passende Hosting auf. Generell sollte man sich für ein Hosting entscheiden welches den eigenen Fähigkeiten entspricht. Für Einsteiger die nur eine kleine Webseite hosten möchten bis hin zu großen Firmenwebseiten mit Onlineshop. Für jeden Anspruch bieten die Hoster auch das passende Server Hosting an.

Kostenloses Server Hosting für kleine Webseiten

Wer einfach nur eine kleine Hobby-Webseite für die Familie, Bekannte oder Freunde erstellen möchte, kann auch auf kostenlose Webserver zurück greifen. Solche Angebote findet man von vielen Hostern tatsächlich kostenfrei, allerdings müssen auch diese finanziert werden. Bei vielen dieser Angebote bekommt man den Webserver oder den Speicherplatz für eine kleine Webseite tatsächlich kostenfrei. Damit der Hoster seinen Aufwand wie Hardware, Wartung und den entstehenden Traffic (Daten vom Server oder zum Server ) finanzieren kann, bindet der Hoster in der Regel Werbung ein. Diese Werbung, zumeist in Form von Bannern oder Links, wir dann auch auf Ihrer Webseite angezeigt. Wen das nicht stört kann solche Angebote nutzen, allerdings hat man keinen Anspruch auf Datensicherheit oder Support wenn mal was schief geht oder auch die Kenntnisse zum verwalten der Webseiten fehlt. Solche Leistungen müssen dann oft teuer bezahlt werden.Zudem kann der Hoster die Webseiten jederzeit offline nehmen ohne das man selber Einfluss darauf hat.

Webspace oder Homepage-Baukasten für Einsteiger

webserver-hostingFür Einsteiger die Wert auf Datensicherheit legen und sich nicht mit dem erstellen von Webseiten auskennen, empfehlen sich Anbieter mit sogenannten Homepage Baukästen. Mit einem Homepagebaukasten lassen sich recht einfach Webseiten erstellen ohne Kenntnisse in HTML oder PHP (Programmiersprachen für Webseiten). Der Kunde kann auf eine große Auswahl von Designvorschlägen zurück greifen und dann recht einfach diese vorbereiteten Webseiten mit den eigenen Texten, Bildern oder Videos befüllen. Hierzu werden keine großen Kenntnisse benötigt, der Anwender wird über ein Webinterface durch die einzelnen Schritte geleitet bis letztendlich eine fertige Homepage entstanden ist. Oft lassen sich dann auch eigene Grafiken oder Firmenlogos einfach per Klick hochladen.

Hört sich einfach an und ist es auch, es gibt aber Nachteile. Wer seine Seiten gerne individuell gestalten oder ein eigenes Design nutzen möchte wird durch den Baukasten eingeschränkt, in der Regel kann man nur mit dem Arbeiten was im Baukasten vorgegeben ist und eigene Lösungen lassen sich evt. nicht umsetzen. Die Hosting Preise für solche Homepage Baukästen liegen in der Regel zwischen 99 Cent bis zu 20 € im Monat, es gibt sogar kostenlose Angebote, allerdings sind diese dann zumeist auch mit Werbung zugepflastert.

Server Hosting Preise für Webspace oder Webserver

Wer seine Homepage gerne individuell gestalten möchte und schon einige Kenntnisse beim erstellen von Webseiten hat, sollte auf professionellen Webspace zurück greifen. Diese Angebote bieten oft mehr Features wie. zb Datenbanken, Datensicherung, E-Mail Postfächer und FTP Zugriff auf den Webserver an. Aber auch hier kann man oft auf ein Webinterface zum verwalten des Webservers zurück greifen, zumeist werden eigene Lösungen oder spezielle Hostingsoftware wie zb. Plesk angeboten. Mit dieser Verwaltungssoftware kann man den Webspace Konfigurieren, also zb. einstellen unter welcher Domain die Webseite erreichbar ist, oder wann die Datensicherung stattfinden soll. Es lassen sich aber auch komplette CMS Systeme wie WordPress, Joomla oder Drupal einfach per Klick installieren. Auch EMail-Adressen lassen sich einrichten und verwalten.

Der Anwender hat bei professionellen Webservern die volle Kontrolle und kann wenn er will auch komplett eigene Lösungen auf dem Webserver erstellen. Allerdings lassen sich auf Webspace in der Regel nur Webseiten und E-Mails einrichten, gesonderte Dienste oder Programme lassen sich nicht installieren. Webspace ist im Prinzip für den versierten Privatanwender geeignet, Firmenhomepages mit Onlineshop oder eigenen Anwendungen sollte man nicht darauf hosten, da man in den Möglichkeiten zur Verwaltung eigener Projekte eingeschränkt ist. Für eine Einfache Präsenz oder Informationsseite reicht der Webspace aber immer aus. Die Server Hosting Preise für Webspace liegen zwischen 2 € bis hin zu 20-25 € und hängen zumeist von der Größe des Speicherplatzes und der Anzahl der Mailpostfächer ab. Oft ist auch eine kostenlose Domain enthalten.

Virtual Server Hosting oder VServer

Als Virtuelle Server bezeichnet man einen Server im Internet welcher quasi in viele kleine Server unterteilt wurde. Auf der Hardware also dem Rechner wurde ein System installiert was die Ressourcen auf mehrere Kunden aufteilt. Jeder Kunde erhält quasi ein Stück vom Server für seinen eigenen Webserver. Warum macht man sowas ? Der Grund dafür ist relativ einfach Serverhardware ist sehr teuer und moderne Rechner haben so viel Leistung das ein einzelner Kunde mit normalen Ansprüchen die Leistung nicht nutzten könnte. Der komplette Server wäre also viel zu Teuer um nur einige Webseiten darauf zu betreiben. Trotzdem möchten Kunden aber auf den ganzen Server mit allen Funktionen zugreifen können. Man erhält also im Prinzip seinen eigenen kleinen Webserver den man wie einen kleinen Rechner verwalten kann.

Bei Virtuellen Servern hat man alle Rechte zum verwalten des Servers, man kann auf das Betriebsystem zugreifen und kann diese bei den Hostern oft auch selber auswählen. Zumeist stehen einem hier Linux oder Windowsserver zur Verfügung die sich recht einfach per Klick installieren lassen. Auf dem VServer lassen sich alle Programme und Anwendungen installieren die man im Internet benötigt. Man ist in der Regel nur durch die Leistung des Virtuellen Servers eingeschränkt. Man kann von Webseiten über Mailserver, Voiceserver, Gameserver oder professionellen Serverdiensten mit aufwändigen Internetshops und  Bestellsystemen alles Installieren und Verwalten. Der VServer ist quasi ein kleiner eigener Rechner im Internet. Die Preise für ein Serverhosting auf einem Virtuellen Server beginne auch schon recht günstig bei ca. 4€ bis hin zu 25€ je nachdem wie viel Leistung und Speicherplatz man benötigt. Für Windows wird oft ein Aufpreis verlangt da die Hoster an Microsoft Lizenzgebühren zahlen müssen.

VServer Hosting Preisvergleich

Server Hosting Preise für Cloudserver

Die Cloud ist Heute in aller Munde, zumeist wird damit nur Speicherplatz im Internet bezeichnet auf den man zb. Bilder oder Daten hochladen kann um auf diese dann von unterschiedlichen Endgeräten zuzugreifen. Ein Cloudserver Hosting kann aber erheblich mehr, prinzipiell ist ein Cloudserver auch ein Virtueller Server es gibt aber einen Unterschied zum normalen VServer. Ein normaler VServer hat zumeist fest zugewiesen Ressourcen wie Festplatten, CPU Leistung oder Arbeitsspeicher. Ein Cloudserver ist hingegen ein VServer bei dem sich die Leistung des Servers dynamisch anpassen lässt. Benötigt man weil das eigene Projekt wächst mehr Speicherplatz oder Leistung ist bei einem normalen VServer zumeist ein Umzug auf einen größeren Server nötig. Bei einem Cloudserver hat man dieses Problem nicht mehr, man kann den Server jederzeit an seine Bedürfnisse anpassen, ohne das man den Server dafür umziehen oder neu installieren müsste.

Bei vielen Hostern kann man seinen Cloudserver einfach per Klick über die Verwaltungssoftware des Hosters anpassen. Ein Cloudserver Hosting bietet einem also auch langfristige Sicherheit, wächst das Projekt kann auch der Server mit wachsen, wird weniger Leistung benötigt kann man den Server eben verkleinern. Ein weitere Vorteil ist das die Cloudserver oft auf mehrere Rechner in einem großen Cluster verteilt sind, fällt einmal die Hardware aus bleibt der Server in der Regel online weil sofort andere Systeme einspringen. Ein Cloudserver bietet aktuell die modernste und flexibelste Technologie für ein Serverhosting. Ein Cloudserver liegt preislich ein wenig höher als ein VServer, wer aber noch nicht weiß wie viel Leistung man tatsächlich benötigt ist mit einem Cloudserver auf der sicheren Seite.

Cloudserver Hosting Preisvergleich

Der eigene Rootserver

Ein Rootserver ist ein komplett eigener Server im Internet, zumindest war das noch vor einigen Jahren so. Man bekam einen Dedicated Server, also die komplette Hardware für sich alleine und konnte diese frei Konfigurieren. Mittlerweile sind aber viele Hoster dazu übergegangen auch Virtuelle Server als Rootserver zu bezeichnen. Tatsächlich bedeutet Root im Grunde nur noch das man vollen Zugriff auf das System hat, tatsächlich können auch mehrere Server auf der Hardware laufen denen die Ressourcen fest zugewiesen werden. Grund dafür ist das die Hoster gerne große Systeme mit vielen CPUs nutzen, das spart Platz im Rechenzentrum, ein Server mit nur einer CPU belegt genauso viel Platz im Serverschrank wie ein Rechner mit 24 oder mehr Prozessoren. Um disen Preisvorteil an den Kunden weiter zu geben werden auch hier die Leistungen aufgeteilt.

webserver-business-hostingEin Rootserver Hosting erfordert einiges an Wissen, man sollte sich mit dem Betriebssystem, der eingesetzten Software und vor allem auch mit der Sicherheit von Serversystemen auskennen. Bei einem Dedicated Server ist man in der Regel für den Betrieb komplett selber verantwortlich, läuft etwas Schief muß man das zumeist auch selber beheben. Ein Rootserver ist daher nur für Profis geeignet. Es gibt aber auch Managed Systeme bei denen der Hoster die Verwaltung der Server übernimmt. Die Server Hosting Preise für Managed Server sind allerdings nochmal einiges teurer als ein normaler Dedicated Server da man den vollen Service natürlich auch bezahlen muß. Der Hoster übernimmt dann alle Wartungsarbeiten, Softwareinstallationen und achtet auf die Sicherheit des Systems.

Wie unterscheidet man jetzt einen Virtuellen Rootserver von einem Dedicated Server ?

Wer wirklich einen kompletten Rechner für sich nutzen ,möchte sollte bei den Angeboten der Hoster auf die Bezeichnung achten, als Rootserver werden mittlerweile eben auch VServer bezeichnet bei denn die Hardware fest zugewiesen ist, ein echter Rootserver wird zumeist als Dedicated Server oder Dedizierter Server bezeichnet. Bei einem Dedizierten Server findet man in der Regel auch Angaben zur verwendeten Hardware, bei einem Virtuellen Root wird oft nur die Anzahl der CPU Cores angegeben. In Unserem Hosting Preisvergleich für Rootserver sind die Server deshalb auch als VCore oder CPU Kern gekennzeichnet, zudem findet man bei echten Dedicated Servern in der Regel auch genaue Angaben zur verwendeten CPU und wie viel Kerne diese besitzt. Bei Angeboten die solche Daten nicht Preis geben ist die Hardware zumeist nicht Dediziert.

Server Hosting Preise für Dedicated Server

Die Preis für Dedicated Server fangen schon bei kleineren Systemen mit ca 20-25€ an, nach oben hin gibt es kaum Grenzen. Top-Server mit mehreren CPU, schnellen Festplatten oder SSD sowie Backuplösungen oder Raidsystemen können je nach Servicelevel und Anspruch schon einige Hundert Euro zusammenkommen. Für Privatanwender liegen vernünftige Server zwischen 50-100 €.

Dedicated Server Preise

Das richtige Server Hosting für seien Bedürfnisse zu finden ist also garnicht so einfach, Wer nur eine kleine Webseite hosten möchte ist bei einem normalen Webserver am besten aufgehoben. Firmen mit Onlineshop und umfangreichen Webseiten sollten evt. einen vServer oder noch besser einen Cloudserver mieten. Wer sich die komplette Verwaltung von Hardware und Betriebssystem zutraut kann natürlich auch einen Dedicated Server mieten. Bei einem Dedicated Server weiß man genau was man bekommt, das ist gerade für Anwendungen die viel Leistung benötigen wichtig. Wer also Gameserver oder Datenbanklastige Anwendungen starten möchte sollte sich nach einem eigenen Rootserver umsehen. Die Server Hosting Preise für die einzelnen Varianten der bekannten Hoster findet man auf unseren Webseiten.